aufladbare Kreditkarten

aufladbare Kreditkarten

aufladbare Kreditkarten

  • auf Guthabenbasis

  • Ausgaben begrenzbar

  • auch mit negativer Schufa

Volle Kostenkontrolle und hohe Sicherheit mit aufladbaren Kreditkarten

Neben der Kostenkontrolle ist bei der Prepaidkreditkarte ( aufladbare Kreditkarten) auch keine SCHUFA Abfrage notwendig. Diese Kreditkarte muss vor Benutzung aufgeladen werden und bietet damit eine optimale Kostenkontrolle. Du bleibst auch bei schlechter Bonität flexibel oder kannst auch deinen Kindern einen begrenzten finanziellen Spielraum zur Verfügung stellen.
Solltest du die Kreditkarten allerdings auch häufig im Ausland einsetzen, so eignen sich hierzu die speziellen Reisekreditkarten deutlich besser.

Was sind aufladbare Kreditkarten ?

Eine aufladbare oder auch Prepaid Kreditkarte ist eine Kreditkarte auf Guthabenbasis. Im Gegensatz zur klassischen Kreditkarte bekommst du hier beim Bezahlen keinen Kredit von deiner Bank. Somit kannst du mit der Prepaid-Kreditkarte nur bezahlen, wenn du sie auch mit genügend Geld aufgeladen ist. Ein Verschuldungsrisiko, vor dem sich viele Menschen bei der Benutzung einer Kreditkarte fürchten, entsteht so also nicht! Ansonsten kannst du die aufladbare Kreditkarten wie eine klassische Kreditkarte an über 30 Millionen Akzeptanzstellen verwenden. Auch das Abheben von Bargeld ist weltweit möglich und je nach Anbieter sogar kostenlos.

Wie kannst du deine Prepaid-Kreditkarte aufladen?

Du lädst die Prepaid-Kreditkarte ganz einfach per Überweisung von deinem Girokonto auf. Die genauen Kontodaten erhälst du sofort nach der Beantragung Ihrer Karte.

Kann ich auch mit einem negativen SCHUFA-Eintrag aufladbare Kreditkarten bekommen?

Die meisten Anbieter werben damit, dass beim Beantragen dieser Karte keine Schufa-Abfrage gemacht wird. Somit ist die Beantragung einer Prepaid-Kreditkarte auch mit negativem SCHUFA-Eintrag problemlos möglich.

Die Vorteile einer Prepaid-Kreditkarte im Überblick:

+ Weltweite Akzeptanz: die Prepaid-Kreditkarte wird von den meisten Anbietern wie eine ganz normale Kreditkarte auf der ganzen Welt akzeptiert. 
+ Kein Verschuldungsrisiko: Du kannst nur so viel Geld ausgeben, wie du auf deiner Karte vorher überweisen hast. Somit hast du immer den vollen Überblick über deine  Ausgaben.
+ Ohne SCHUFA: Eine SCHUFA-Abfrage wird von den meisten Anbietern nicht durchgeführt.
+ Begrenztes Risiko: Bei Verlust der Karte begrenzt sich das Risiko auf das Guthaben der Karte.

Wie beantragst du die DKB Kreditkarte?

Klicke einfach hier. Du wirst dann direkt zur DKB Seite weitergeleitet.