Warum in Edelmetalle investieren?

Gold, Silber, Platin und Palladium waren in unsicheren Zeiten schon immer eine „Krisenwährung“. Und insbesondere Gold gilt als Schutzschild gegen Inflation und Enteignung. Ein großer Pluspunkt ist die geringe oder sogar negative Korrelation zu anderen Geldanlagen.

Aber es gibt wie auch in jeder anderen Anlage Vor- und Nachteile.

Die Vorteile:

Edelmetalle dienen als Inflationsschutz bzw. Krisenwährung

Als Hauptgrund gilt hier, dass die Edelmetalle anders als z.B. Geld nicht beliebig vermehrbar sind. Dies trifft im stärksten Maße für Gold zu, da die weltweite Nachfrage schon seit Jahrzehnten weitaus höher ist, als die zu fördernde Menge. Ein völliger Wertverlust ist nahezu ausgeschlossen. Als weiterer wichtiger Punkt ist zu erwähnen, dass die Vorkommen sehr begrenzt und endlich sind. Experten gehen davon aus, dass wir bei unveränderter Fördermenge noch für ca. 20 Jahre Gold haben. Weißt Du eigentlich wieviel Gold bisher weltweit gefördert wurde?

weltweite Goldmenge

Hättest Du das gewusst? Wenn man alles bisher geförderte Gold der Welt schmelzen und zu einem Würfel formen würde, hätte dieser gerade einmal eine Kantenlänge von ca. 20 Metern.

Es gibt nicht mehr Gold auf diesem Planeten! Das ist nicht viel. Hättest Du mehr geschätzt?

Edelmetalle sind heute für jeden leicht zu erwerben und zu lagern. Einige lagern die „Goldschätze“ direkt zu Hause und andere lassen diese lieber einlagern. Hier gibt es die Möglichkeit bei der Bank vor Ort oder in einem Zollfreilager zu lagern. In einer möglichen Krisensituation kannst Du einen Barren leicht verkaufen oder mit einer Münze weltweit auch bezahlen.

Die Nachteile:

Es gibt keine Zinsen oder Dividenden auf Edelmetalle. Der Gewinn kommt entweder aus Kurssteigerungen und/oder aus der Steigerung des sogenannten immatriellen Wertes (bei Schmuck oder nennwertfreien Individualmünzen). Die Preisschwankungen bei Edelmetallen sind teilweise sehr hoch. So stieg der Goldpreis beispielsweise von 2008 bis 2011 von 740 US-Dollar auf über 1.900 US-Dollar. Daher eignet sich ein Investment nur über einen längeren Zeitraum.

Gold – das besondere Edelmetall

Gold übt auf die meisten Menschen unseres Planeten eine besondere Anziehung aus. Schon seit Jahrtausenden wird Gold für Rituale und Schmuck verwendet. Dies ist auch heute in Indien und weiteren asiatischen Staaten so. Gold galt lange als sehr fälschungssicher und nicht zuletzt sind die Vorkommen sehr rar. Viele Leitwährungen waren bis  zu den 1970-er Jahren durch Gold hinterlegt. Dieser Goldstandard hatte den Zweck, dass die Länder nicht einfach beliebig Geld drucken und somit die Geldmenge erweitern konnten. Viele Finanzexperten bringen die Einführung dieses Goldstandards auch nun wieder als wirksames Mittel gegen die Probleme der aktuellen Finanzsituation der EZB in Spiel. Womöglich sind Länder wie Russland und China hier schon weiter. Denn diese Länder haben in den letzten Jahren wiederholt riesige Mengen Gold erworben.

Der EURO verliert an Kaufkraft und Gold gewinnt an Kaufkraft dazu  

Gold hat sich in den vergangenen über 1.000 Jahren als das beste Wertaufbewahrungsmittel erwiesen. Und dafür gibt es auch sehr gute Gründe.

Wer seit der Einführung des € im Jahre 1999 bis zum Jahr 2019 Bargeld unverzinst zu Hause hatte, hat einen Wertverlust von ca. 28% durch Inflation zu beklagen. Wer sein Geld auf dem Sparbuch verzinst angelegt hatte, hat im selben Zeitraum einen Gewinn von ca. 3% vor Steuern erwirtschaftet. Wer hingegen in Goldbarren investiert hatte, darf sich über einen Zuwachs von rund 235% freuen.

Goldkurve

Im Übrigen hat die Entwicklung von Gold auch die Entwicklung des DAX geschlagen. Hier lag die Wertentwicklung bei knapp 60%.

Blick in die Zukunft

Die stetig steigende Geldmenge der EZB Politik führt früher oder später zum Crash oder zumindest zu einer starken Inflation. Es gab in der Geschichte noch nie ein anderes Ende einer solchen Finanzpolitik. Damit steigt auch die große weltweite Gefahr von Zahlungsausfällen. Ganz zu schweigen davon, dass es heute so gut wie keine Zinsen auf Spareinlagen mehr gibt. Daher gilt Gold bei vielen Finanzexperten heute wieder sehr aktuell als Schutz vor einer möglichen Krise bzw. als Inflationsschutz und sollte auf jedem Fall beigemischt werden.

ZDF Dokumentation Geheimakte Finanzkrise

Warum investieren viele Profis aktuell massiv in Gold?

Ganz einfach: Sie haben Angst und wollen ihr Vermögen schützen!

Aber was sind hier die wesentlichen Treiber für einen möglichen Vermögensverlust?

  • Staatsentschuldungen durch hohe Inflation sind mindestens zu erwarten. Im schlimmsten Fall droht der Staatsbankrott oder das Ende des EURO.
  • Der Gesetzgeber schützt die Banken und hat Gesetze erlassen, die massiv das Vermögen der Kunden gefährden können

9 Tipps, die Du beim Erwerb von Edelmetallen beachten musst

  1. Nur 100% physische Edelmetalle erwerben
  2. Nur vom LBMA zertifizierten Hersteller kaufen
  3. Auf einen zertifizierten Treuhandprozeß beim Kauf und Verkauf bestehen
  4. Sofortiger Kauf binnen 24 Stunden nach Zahlungseingang
  5. Nur Triple AAA Qualität
  6. Lagerung in Zollfreilager
  7. Individuelle Beratung zum richtigen Mix, Stückelung und Lagerung
  8. Steuerfreiheit auf Gewinne
  9. Preisvorteil durch Weitergabe Großabnehmernachlass

JETZT EDELMETALLDEPOT ERÖFFNEN

SOLIT

Warum es sich jetzt lohnt Gold und Silber in physischer Form zu kaufen!

Das SOLIT Edelmetalldepot bietet Anlegern die Möglichkeit, eine private Gold-, Silber, Platin und/oder Palladiumreserve für ihr Vermögen aufzubauen. Für die Kaufabwicklung werden die Edelmetalle direkt in losgrößen- und kosteneffizienten Handelseinheiten bei den Prägestätten zu attraktiven Großhandelskonditionen erworben. Silber-, Platin- und Palladiumerwerb erfolgen zudem mehrwertsteuerfrei. Die physisch erworbenen Edelmetalle werden anschließend auf Wunsch in versicherten Tresorräumen mit hoher Sicherheitsstufe in der Schweiz (Zürich) zollfrei gelagert.

Ein Edelmetallinvestment ist bereits ab 2.000 Euro möglich. Alternativ oder auch in Kombination, kann in Form eines Ansparplanes ab 50 Euro monatlich investiert werden, wodurch sich das SOLIT Edelmetalldepot ideal zum langfristigen Vermögensaufbau eignet. Die Aufteilung des Investitionsbetrags ist frei auf die Edelmetalle Gold, Silber, Platin und Palladium aufteilbar. Ganz wie Du es willst.

Zudem bietet das SOLIT Edelmetalldepot höchste Flexibilität: Eine Kündigung bzw. Teilkündigung ist jederzeit kostenfrei möglich. Dabei besteht die Wahl zwischen der Auszahlung des Gegenwerts der Edelmetalle zum aktuellen Kurs in Euro, der persönlichen Abholung der Edelmetalle am Lagerort oder der Auslieferung der Edelmetalle. Eine physische Auslieferung ist bereits ab einer Kleinstückelung von 1 g Gold, 100 g Silber sowie 10 g Platin bzw. Palladium möglich.

Ob Vermögensaufbau mittels monatlicher Sparpläne, Anlage für Kinder oder Enkelkinder oder als Vermögensaufbau – das SOLIT Edelmetalldepot bietet für jeden Bedarf die passende Lösung für den Vermögensaufbau mit Edelmetallen.

Die Vorteile des SOLIT Edelmetalldepots im Überblick

  • Mehrmalige Auszeichnung des Anbieters SOLIT als „Bester Anbieter von Goldsparplänen“ (Focus Money 2016, 2017, 2018 und 2019)
  • Mindestkauf bereits ab 2.000 EUR möglich
  • Auch als Sparplan zum langfristigen Vermögensaufbau erhältlich (ab 50 EUR monatl.)
  • Frei wählbare Aufteilung auf Gold, Silber, Platin und Palladium
  • Zollfreie Edelmetalllagerung in der Schweiz – sicher und unabhängig
  • Signifikante Einkaufsvorteile dank Investition in Großbarren
  • Jederzeit Zugriff über Online-Login und SOLIT App inkl. Nachkauf-, Verkauf-, Änderungs- und Tauschfunktion

Die SOLIT App: Deine Edelmetalle – stets im Blick und immer dabei

Mit der kostenlosen SOLIT App bist Du als Edelmetallliebhaber jederzeit und überall informiert – ob Kurse oder Neuigkeiten rund um Edelmetalle und Märkte. Mit der kostenlosen SOLIT App hast Du sofort alles zentral im Blick – und das nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern weltweit.

Solit App

Jetzt hier unverbindlich weiter informieren!